Aufgrund der aktuellen unsicheren Lage habe ich schweren Herzens meine Zucht aufgegeben. Ich bitte um Ihr Verständnis für meine Entscheidung.

Aimi im Wintertraum

Nozomiko

Dieser Name ist japanisch (のぞみこ, Nozomiko) und bedeutet „Kind von Nozomi“ bzw. „Kind der Hoffnung“.

 

Alles begann im Februar 2000 bei einem Skiurlaub im Engadin. Die Vermieter unserer Ferienwohnung stellten uns ihre elf Wochen alte Samojedenhündin „Nozomi“ vor. Sie hat sofort unser Herz erobert. Wir haben uns gleich im Urlaub über diese Rasse informiert und uns mit der kleinen Nozomi beschäftigt. Diese Rasse passte 100% zu uns! 

 

Dieser Urlaub war der Beginn aller „guten Dinge“ und einer langjährigen Freundschaft.

Familientreff 2012 (v.l.n.r.): Nozomi (Uroma)-> Yubi (Oma) -> Takara (Mama) -> Yoko (Kind)

Familientreff 2019 Yoko mit ihren Kindern (v.l.n.r.): Akio -> Baika -> Yoko (Mama) -> Aimi


Copyright ©

All rights reserved 2017